Professionelle Prothesenreinigung

Prothese einsenden

  • kurzen Notizzettel mit Namen, Adresse und Beschreibung erstellen
  • die zu reinigende Zahnprothese in eine wasser- & luftdichte Tüte packen
  • alles gut gepolstert in einen kleinen Versandkarton legen und an uns senden
  • kostenloser Zahnersatz-Check im Wert von 10,00 € inklusive

persönlich einreichen

  • die Zahnprothese kann einfach persönlich bei uns abgegeben werden
  • noch am selben Tag wird die professionelle Reinigung durchgeführt
  • die fertige Zahnprothese kannst du danach sofort wieder mitnehmen
  • kostenloser Zahnersatz-Check im Wert von 10,00 € inklusive

39,90 pro Kiefer, inkl. Rückversand und MwSt.

bei Einreichung per Post: Rückversand innerhalb von 3 Werktagen

Warum ist eine Prothesenreinigung so wichtig?

Wer eine Zahnprothese trägt, ist von einer täglichen Zahnreinigung nicht befreit. Denn nur durch eine optimale Pflege kann der Zahnersatz dauerhaft erhalten bleiben.

Irgendwann reicht eine normale Pflege der Prothese allein nicht mehr aus – mit der Zeit setzen sich an jeder Zahnprothese Zahnbeläge und Zahnstein ab. Flecken durch Nikotin, Rotwein, Kaffee oder auch Medikamente stören zudem die Ästhetik des Zahnersatzes. Eine Prothesenreinigung muss also her.

Unhygienische Zahnprothese?

Eine nicht saubere Zahnprothese sieht nicht nur unschön aus, sondern stellt für uns Menschen auch ein gesundheitliches Risiko dar. Eine Mundschleimhautentzündung und ein unangenehmer Mundgeruch treten nicht selten auf. Auf Dauer können gesunde Nachbarzähne durch Essensreste geschädigt werden.

Wenn die Prothese nicht ordnungsgemäß gepflegt wird, siedeln sich zudem Bakterien und Pilze gerne an Stellen an, die man mit normalen Zahnbürsten nicht mehr erreichen kann. Die Keime können schmerzhafte Zahnfleischentzündungen hervorrufen oder gar eine Prothesenunverträglichkeit entstehen lassen. Typische Symptome sind ein stechendes Brennen, Wundgefühl und eine unangenehme Geschmacksirritation.

Eine weitere Bedrohung – nicht nur für die natürlichen Zähne – ist, dass sich Zahnbelag zu Zahnstein verhärtet. Nach einer gewissen Zeit kann dieser Zahnstein nicht mehr selber entfernt werden. Zudem erschwert der Zahnbelag – oder auch Plaque genannt – das Herausnehmen und Hereinsetzen der Zahnprothese, da sich bereits Ablagerungen in den Ritzen und Rillen gebildet haben.

Was kann ich tun?

Wenn sich die Prothese nicht mit einer Bürste reinigen lässt, hilft nur noch eine professionelle Prothesenreinigung im Dentallabor, die ideal zur Erhaltung des hochwertigen Zahnersatzes dient.

Zahnärzte empfehlen den herausnehmbaren Zahnersatz ein- bis zwei Mal pro Jahr professionell und gründlich von einem Zahntechniker säubern zu lassen. Während der professionellen Prothesenreinigung achten wir bei deinem Zahnersatz auf Sprünge, Brüche oder außergewöhnliche Veränderungen. Reparaturmaßnahmen können später, falls nötig, vom Zahnarzt oder von uns durchgeführt werden.

Wie läuft eine Prothesenreinigung ab?

Zunächst wird die Prothese desinfiziert und von Keimen befreit. Bevor diese mit Ultraschallinstrumenten feinsäuberlich gereinigt wird, werden alle weichen Beläge von Hand entfernt. Je nach Aufwand kommt ein spezielles Reinigungsgerät zum Einsatz, das mit Hilfe tausend kleiner Reinigungskörper aus Metall in einem Magnetfeld die Prothese von weiteren Rückständen löst. Eine anschließende Politur mittels verschiedener Politurbürsten zaubert die Zahnprothese wieder auf Hochglanz.

Nach dieser aufwändigen Prozedur kann der Zahnersatz wieder wie neu glänzen. Wenn die Prothese jedoch jahrelang nicht richtig gepflegt wurde, kann auch eine solche Reinigung keine Wunder vollbringen. Deshalb ist eine regelmäßige Reinigung durch einen Spezialisten auf Dauer eine günstigere Investition für den Geldbeutel, als sich neuen Zahnersatz anfertigen lassen zu müssen.